HomeGalerieGedankenGeschichtenAphorismenGroteskesAdministrativesKontakt Impressum
 
 
Kinski Klaus
Ich trinke nur mit Menschen die ich mag.
Bei Menschen, die ich nicht mag, trinke ich vorher!
Kinski Klaus
 
Paris, am 5. Februar in der Sezessionsgalerie

" Keine Maler mehr! keine Literaten! keine Komponisten! keine Bildhauer mehr! keine Religionen! keine Republikaner mehr! keine Royalisten! keine Imperialisten! keine Anarchisten mehr! keine Sozialisten! keine Bolschewisten mehr! keine Politiker! keine Proletarier mehr! Keine Demokraten mehr! Keine Armeen! Keine Polizei mehr, keine Vaterländer! Endgültig Schluss jetzt mit dem ganzen Quatsch! Weg Damit! Mit allem! Überhaupt nichts mehr! Nichts mehr! nichts! NICHTS! NICHTS! NICHTS!"


PICABIA
 
STILLEN ( Besucherwunsch)

Säuglinge werden von ihren Müttern gestillt, wenn sie schreien.
Kinder werden mit Süßigkeiten abgespeist, wenn sie quengelig sind und stören.
Größere Kinder stillen sich selbst mit Computerspielen und Drogen.
Noch ältere Kinder werden mit schnellen Autos, Macht , Familie, Sex, oder durch den Suff abgelenkt. Die im Sterbebett liegenden Kinder werden dann mit dem Glauben gestillt, wenn sie schreien.

aW; 12.11.2007

 
Lassen Sie alles fahren! ( Besucherwunsch)

" Machen Sie sich von allem frei! Lassen Sie ihre Frau sitzen! Geben Sie ihrer Geliebten den Laufpass! Geben Sie ihre Hoffnungen auf, aber überwinden Sie auch ihre Ängste! Machen Sie Kinder an einer Waldecke und setzen Sie sie auch dort aus! Lassen Sie die Beute fahren und jagen Sie lieber ihrem Schatten nach! Entsagen Sie notfalls einem satten, allzu komfortablen Leben und dem, was man ihnen als todsichere, zukunftsträchtige Lebensstellung aufnötigt! Brechen Sie auf! Verlassen Sie ihr Heim! Wandern Sie auf allen Wegen!"

Andre Breton

 
Kleiner Brauner ( Besucherwunsch)

Du bist wichtig & gescheit,
Du bist unschuldig wissend,
Du bist friedfertig gebildet,
Du bist fehlerlos & unabkömmlich,
Du bist human tierliebend,
Du bist anständig & moralisch
Du bist ehrlich mutig,
Du bist tapfer furchtlos,
Du bist gerecht & aufrichtig,
Du bist sozial global,
Du bist loyal & treu,
Du bist innovativ gläubig!

Dann bist Du perfekt & fertig,
wie ein kleiner Brauner!

aW; 2012

 
Hinter den Türen ( Besucherwunsch)
Gehirne von Festplatten verwaltet
Hoffnungen vom Proporz erdrückt
schwarze Schafe aus Schmutzwäsche
Familienbilder ohne Vertrauen gemalt
Genitalien die zu Nazis geworden sind
Säuglinge im Rufmord gewachsen
Kollaborateure aus Zuckerwatte
verfallene Ideale und restaurierte Gewalten
Soldaten verkleidet als Religionsfreiheit
moralische Seziertische
Leichenzüge aus Werten

aW;2014
 
Der gute Geschmack (Besucherwunsch)
Der gute Geschmack.

Man fragt sich täglich, was ein guter Geschmack ist und wer ihn hat? Der, der keinen hat, oder der, der denselben wie alle hat, oder der, der nur glaubt den besten guten Geschmack zu haben, oder der, der vorgibt den allerbesten guten Geschmack erfunden zu haben. Hat nicht jeder Mensch einen guten Geschmack, genauso wie jeder ein individuelles Herz, keines gleicht dem anderen, in seiner Brust trägt, oder hat nicht jeder keinen guten Geschmack weil auch nicht jeder ein Herz hat.

Die Mode, die Musik, die Literatur und die Kunst haben zum Beispiel den gleich guten Geschmack wie die sexuelle Niedergeschlagenheit und Haarausfall.  Zwei verloren Kriege haben den gleich guten Geschmack wie der Kannibalismus der Veganer. Die Tugenden haben den gleichen guten Geschmack wie ein schöner Kopfschuss. Das Vertrauen hat den guten Geschmack von Kojoten-Scheiße. Die Hoffnung hat den gleich guten Geschmack wie eine ölige Massageliege. Die Sexualität hat den gleich guten Geschmack wie eine Herztransplantation. Hebammen haben einen besseren guten Geschmack als Frauenärzte, so wie die Schönheit den schlechteren guten Geschmack als die Zeit hat. Eltern haben den gleich guten Geschmack wie der nette Leichenfresser von nebenan. Die Erziehung hat den gleichen Geschmack wie Wahnvorstellungen. Die Selbstständigkeit hat den gleich guten Geschmack wie flüssiges Waschpulver. Die Zufriedenheit hat den gleich schlechten guten Geschmack wie ein überzogenes Bankkonto. Der Schöpfer hat den gleichen guten Geschmack wie ein abgetakeltes Segelschiff. Jesus hat den guten Geschmack von 199 Euro und die Kirche hat den Geschmack einer frischbandagierte Mumie. Das Leben hat den gleich guten Geschmack wie eine Fehlgeburt und die Wiedergeburten den gleich guten wie eine tollwütige Horde Exhibitionisten.

Armin Winnicki, hat den guten Geschmack.
aW; 2013
 
Heimat im Flugzeug ( Besucherwunsch)

Für die Hurrapatrioten ist ihre Heimat noch immer eine heilige Scheibe auf der sie als Kosmopoliten verkleidet herumirren

Wenn Schinken da ist denke ich " Käse"
bei einer Salami " Oliven"
bei Fisch "Rotwein"
Wenn nichts drinnen ist "Wurst"
Und genau deswegen
ist nicht der Kühlschrank Heimat
sondern die Flugzeuge

aW; 2012

 
REIMGEDICHT ( Besucherwunsch)

DIE NIVEAULOSIGKEIT FEIERT SIE IN SAUS & BRAUS
AM BELIEBTESTEN SIND SIE JEDOCH IM FREUDENHAUS
UND IN DEN BILLIGEN HIRNEN DES GAUMENGRAUS
DIE FILZLAUS BESÄUFT SICH MIT DER KOPFLAUS
DIE ZUCKERMAUS ERBRICHT DEN LABSKAUS
VOR DEM BILDSCHIRM ERHÄNGT SICH KLAUS
APPLAUS - RAUS UND AUS


aW; 2013 ( komme ich jetzt auch zu Kärnten - Heute? )

 
Jim über die Liebe

Wo lerntest du Satan kennen - in einem Buch,
Die Liebe? - in einem Loch.

Jim Morrison

 
 
© 2008 Armin Winnicki - webdesign by bigben.st